Open Menu Close Menu
Mifa extrusion aluminium

Aktuelles

Vor 40 Jahren, im Jahr 1975, gründete Jan Aalberts Mifa. Doch die Präzisionsextrusion von Aluminium war damals noch unbekannt, sodass Mifa nur ein Jahr nach der Gründung beinahe Insolvenz anmelden musste. Aber getreu dem Motto „Was mich nicht umbringt, macht mich stärker“ machte Mifa weiter und konnte Schritt für Schritt wachsen.

Mifa arbeitet diesen Sommer durch. Wir sind täglich von 8.30 bis 17.00 Uhr erreichbar und für Sie da. Experience Precision. Auch im Sommer!

Möchten Sie mehr über Präzisionsextrusion erfahren oder sind Sie einfach nur neugierig?
Hier können Sie sich unseren Film ansehen oder unsere White Paper über die zahlreichen Möglichkeiten lesen, die Mifa Ihnen bieten kann.

Haben Sie Fragen zu Präzisionsextrusion?
Wenn Sie hier Ihre Kontaktdaten hinterlassen, nehmen wir so schnell wie möglich Kontakt zu Ihnen auf. Unsere Ingenieure informieren Sie gerne über die zahlreichen Möglichkeiten der Präzisionsextrusion. Außerdem können sie Sie zu den verschiedenen Aluminium- und Magnesiumlegierungen sowie zur passenden Beschichtung für Ihr Profil beraten.

Sie können uns auch telefonisch unter der Rufnummer +31 (0)77 389 88 88 erreichen.

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Urlaub.
Der Prozess kurz zusammengefasst: Matrizenhersteller produzieren eine Matrize auf Grundlage der Zeichnung des Profils.
Diese kommt in die Extrusionsmaschine. Ein Ofen erwärmt einen massiven Aluminiumstab- oder Magnesium- auf einige hundert Grad auf. Dadurch wird das Material weich und es ist möglich, es durch die Matrize zu pressen. Dies geschieht unter hohem Druck. An der anderen Seite der Matrize kommt das Aluminium in Form des Matrizen- profils wieder heraus. Es wird gekühlt und -wenn sämtliches Grundmaterial durch die Matrize gedrückt wurde- gerade gezogen. Anschließend wird es gesägt und wenn nötig, weiter bearbeitet.

Sehen Sie die Animation für weitere Informationen.

Die Auswahl der geeigneten Aluminium- oder Magnesiumlegierung ist für ein optimales Endergebnis von wesentlicher Bedeutung. Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle. Die zentrale Frage lautet: Wo und wozu soll das Bauteil verwendet werden?

Faktoren

Ausgehend von dieser zentralen Frage ergeben sich weitere Unterfragen:

  • Wie strapazierfähig soll das Produkt letztlich sein
  • Wird das Teil sichtbar oder unsichtbar verbaut, oder anders gefragt: Ist die Ästhetik der Oberfläche wichtig?
  • Wie wichtig ist die Dehnbarkeit?
  • Muss das Bauteil korrosionsbeständig sein?
  • Ist thermische oder elektrische Leitfähigkeit eine wichtige Voraussetzung?
  • In welcher Temperaturumgebung wird das Endprodukt eingesetzt?

Die Antworten auf diese Fragen sind ausschlaggebend für die Wahl der geeigneten Legierung.

Whitepaper herunterladen.

Alu Strangpressprofile für die Luft- und Raumfahrtindustrie

Mifa Aerospace

Vertikale Integration
Umfangreiches Angebot an Legierungen
Qualitätssicherung AS

Mifa Aerospace